Schwarz

Kann man mit einer Farbe eine Lebenswelt beschreiben? Das gelingt Scyllarus, denn er betrachtet SCHWARZ im weiteren Sinne als Symbol für bewusst und unbewusst gelebte Inhalte. „Ein Erkennungszeichen, nicht nur, vielleicht nicht einmal primär, für die anderen, sondern für sich selbst.“

Auf Nosferatour

…zu den Drehorten des „Nosferatu“-Filmes (1922) in Wismar und Lübeck erlebten wir Leinwand zum Anfassen – aber auch das „Fahrrad des Todes“. Direkt vor der Haustür in Deutschland waren wir die einzigen Nosferatouristen weit und breit.

Best Bites: Meine Top 6 Vampirfilme

Heute am 8. November würde Bram Stoker seinen 165. Geburtstag feiern – und vielleicht tut er es auch? Durch seinen Roman „Dracula“ unsterblich geworden könnte es ja sein, dass er sich mal sein verfilmtes Erbe ansehen möchte.

Ultravöxchen – Part II

Sie waren die musikalischen Wegbereiter für Gary Numan, Spandau Ballet oder Visage. Nach wie vor haben es ULTRAVOX einfach drauf! Mit neuem Album sind sie 2012 on tour und spielten tatsächlich in Mainz. Ich war skeptisch, müde, zu spät – aber happy!

Kälte in Sicht

Das Konzeptalbum „Weeping Winter“ von The Cold View verheißt nichts Gutes für die kommenden fünf Monate. Und das ist gut so. Wer von uns braucht im Winter schon lustige Musik? Wir brauchen Rotwein und Whisky, dazu Goth und Funeral Doom!

Dead Can Dance Tour 2012 – Konzertbericht

Früher war meine Devise: „Wenigstens EIN MAL Dead Can Dance live sehen – danach kann ich beruhigt sterben.“ Heute waren Dead Can Dance für mich bereits das Konzert des Jahres, bevor sie überhaupt den ersten Ton gespielt hatten. Es konnte gar nicht anders sein. Und es war auch nicht anders.

Englisch für Grufties: bats in the belfry

Die Vermutung liegt nahe, dass diese Bezeichnung ein englischer Goth erfunden hat – oder dass sie für ihn erfunden wurde. Denn sind wir nicht alle ein bisschen bats in the belfry?

Gekürt: meine 10 Lieblingsblogs

Sehr zu meiner Freude erhielt Der schwarze Planet einen Lieblings-Blog-Award. Den möchte ich nun weitergeben und habe ebenfalls meine 10 Blog-Favoriten gekürt. Ganz unbeeinflusst, ehrlich, non-korrupt und auch gleich mit Lesetipp.

Der sterbende Friedhof

Lange vor 1900 fanden auf diesem Friedhof die letzten Beisetzungen statt. Heute – über 100 Jahre später – scheint er vergessen und vergangen. Doch ein Schatten hat ihn aufgespürt.

Filmkritik „Prometheus – Dunkle Zeichen“

Die Giger-Festspiele sind eröffnet! Ridley Scott ist mit „Prometheus“ zurückgekehrt um Antworten auf Fragen zu finden, die „Alien“ offen lässt. Doch kann er damit an seinen Kultfilm von 1979 anknüpfen?

Kopfweg

Das Verlieren des Kopfes ist eine Angelegenheit mit garantierter Todesfolge. Im biedermeierlichen Wien des Jahres 1809 verlor ein überaus berühmter Zeitgenosse seinen Kopf, den er erst ganze 145 Jahre später wiederbekommen sollte.

Der krumme Wald

Komisch sehen diese Kiefern aus. Wie Fragezeichen, die auf dem Kopf stehen. Ein einzigartiger krummer Wald in Polen, der bis heute Rätsel aufgibt. Ist er eine gute Laune von Mutter Natur oder war Menschenhand im Spiel?