wgt-2017-tipps

WGT 2017 zum Aufwärmen

„Aufwärm-Artikel“ mach ich ja sonst nicht, dieses Jahr aber doch. Weil 2017 ein ganz anderes WGT wird – ich weiß es! Und zwar in mancherlei Hinsicht. Liebe Freunde sind endlich mal wieder dabei, andere leider nicht und werden mir sehr fehlen. Dafür gibt es schon jetzt jede Menge Konzerte, Parties, Events, auf die ich mich freue – dieser Artikel ist zugleich auch ein WGT-Merkzettel für mich, damit ich nix vergesse (frau wird ja auch älter). Mein Pflichttermin, wie ihr euch vorstellen könnt: Skinny Puppy! Auf das WGT-Debüt dieser wegbereitenden Elektroformation wollte ich gemeinsam mit euch am Konzertabend anstoßen. Mit irgendwas. Im Heidnischen Dorf. Lasst uns einfach treffen. Mehr dazu ↓ Und dann hatten wir gestern noch unser ganz persönliches, schon traditionelles „WGT-Warm-up“ mit Clerique Noire & Chris: zu berauschenden Cocktails & Fingerfood haben wir tatsächlich in alle >170 Bands auf den bei YouTube verfügbaren WGT-Playlists reingehört. Das war zeitweise qualvoll-belustigend („born to be epic“), aber so habe ich noch ein paar Bands entdeckt, die ich euch auch ans Ohr legen möchte. Legen wir einfach los …

Skinny Puppy Treffen im HeiDo

Es handelt sich zwar nicht um ein Treffen mit Skinny Puppy (das konnte ich noch nicht arrangieren), aber gemeinsam auf das Skinny Puppy Konzert vorfreuen ist doch viel schöner![1]

Ich dachte mir das so: Wir treffen uns am Sonntagabend um 19 Uhr im Heidnischen Dorf im „Biergarten“ vor der kleinen Bühne hinten. Da ist es etwas weniger trubelig als vorn bei der großen Bühne. Und dann freue ich mich über jeden, der kommt und ein Wein-, Bier- oder Kaltgetränkchen mit uns trinkt – egal ob Skinny Puppy Fan oder nicht! Skinny Puppy ist eigentlich nur das Icebreaker-Thema, quasi ein schöner Vorwand. Also es wäre suuuuper, wenn ihr kommt & wir ein wenig schwatzen und uns kennenlernen können. 😎 Zum Vormerken hier das Facebook-Event.

Bands, auf die ich mich freue

A Split Second

Headliner beim EBM-Warm-up am Donnerstag und ich bin jetzt schon ganz hibbelig darauf. A Split Second, die es nun auch schon 32 Jahre gibt, waren neben Front 242, The Klinik und The Neon Judgement eine der wegweisenden belgischen Bands, haben zu EBMigen Sounds aber häufig auch rockige und melodiöse Elemente in ihre Stücke eingebaut. Irgendwie ist der Sänger Marc Ickx auch ein verkappter Rocker. 🙂 Das macht’s gerade so speziell und die Stücke haben ihre ganz eigene Härte. A Split Second haben immer ihr eigenes Ding gemacht, sich nicht nach dem Erfolg gerichtet, obwohl sie mit „Flesh“ damals wirklich groß rauskamen. Also: muss man gesehen haben, die gehen voll ins Bein!

Skinny Puppy

Haben zwar den Zenit ihres elektronischen Schaffens meiner Meinung nach längst überschritten, sind aber live immer der Hammer und spielen auch stets viele ihrer alten Sachen. Skinny Puppy werden als „Mitternachtsspecial“ um 1 Uhr in der AGRA spielen. Hier eines meiner Lieblingsstücke und -auftritte von 1987:

Revolting Cocks

Ursprünglich 1984 gegründet von Ministry’s Al Jourgensen und Front 242’s Luc Von Acker als Nebenprojekt, versammeln sich in diesem durchgeknallten, lauten Projekt heute noch Paul Barker (Ministry), Chris Connely (tw. Ministry) und Richard 23 (Front 242). Ob beim WGT auch Al Jourgensen mit auf der Bühne stehen wird ist fraglich; bei den letzten Live-Konzis 2016 war er nicht mit dabei. Bei der „Spaßcombo“ Revolting Cocks haben schon viele mitgemacht, u.a. Jello Biafra, Nivek Ogre, Trent Reznor … hier mal ein Mitschnitt von 1991 live mit Chris Conelly am Mikro in kurzen Buchsen, wilder Gemengelage auf der Bühne, da geht es richtig ab! Ganz so wird’s beim WGT nicht, sind ja alles alte Männer jetzt, aber knallen wird es immer noch. Heißt: wir werden uns viel bewegen und schwitzen!

Cabaret Voltaire

Auch wenn Richard Kirk 2011 noch eine Reunion mit seinen Ex-Cabaret Voltaire-Mitgliedern Steven Maillinder und Chris Watson ausgeschlossen hatte, werden wir ja sehen, ob sich die Industrial-Kult-Musiker für ihr „exklusives Konzert in Deutschland 2017“ nicht doch einmalig wieder auf der Bühne zusammen finden. Falls ja, wird das sicher genial. Falls nicht, … nun erstmal nicht zu viel erwarten ist da sicher das beste Rezept.

Weitere Bands auf meiner To-Watch-List

  • fix8:sed8 (Wiesbaden’s größter – also wirklich! – Skinny Puppy Fan mit seinen eigenen elektronischen Klängen live on stage!)
  • Peter Bjärgö (der Sänger von Arcana in neoklassischer Tradition)
  • Nikolas Schreck (Ex-Radio Werewolf – das werde ich mir nicht entgehen lassen!)
  • Empusae (atmosphärisch, Ritual)
  • The Eye of Time (unbeschreiblich, von Klassik über Elektronik bis hin zu Hardcore)
  • Drab Majesty (jung, mit viel „The Cure“ drin, lassen sich live was einfallen)
  • Masquerade (Postpunk aus Finnland mit Einflüssen von Siouxie, Nina Hagen, Siekiera, X-Mal Deutschland)

 

WGT-Parties & Specials

WGT EBM Warm-up

Erst Konzerte und danach noch EBM-Party auf 4 Floors, u.a. mit DJ PuPPe, der uns beim letzten Jahr schon ordentlich verzückt & kaputtgespielt hat. Hier auf dem Flyer sind nur die Bands auf der Main Stage, auf der Noise Stage spielen noch vier weitere (u.a. Genevieve Pasquier). Ich frage mich ja schon die ganze Zeit, wie die 4 Tanzflächen und 2 Bühnen in den Felsenkeller kriegen wollen. Vermutung von M.Synthetic: „Die machen einfach ein Kreuz in die Mitte des großen Saales und schon haste 4 Tanzflächen.“ Na, wir werden sehen. 🙂

Ich freue mich jedenfalls auf A SPLIT SECOND ↓ und die schön ‚dreckig‘ klingenden, an Portion Control erinnernden HIGH-FUNCTIONING FLESH mit ihrem schnukkeligen Frontmann. 😉

Wer nicht schafft, sich vorher sein WGT Bändchen zu besorgen, kann kostenfrei auch mit der WGT-Karte rein. Ohne WGT-Ticket kostet der Eintritt 14 € – ist ja für das, was man hier geboten bekommt, wirklich fast geschenkt.

Skinny Puppy Special @Terrordance

Wer am Donnerstag noch nicht da ist oder nicht genug hatte, der kann am Freitag gleich weiter machen. Nur mal kurz den Club wechseln – vom Felsenkeller im Westen nach Connewitz im Süden ins „Ilses Erika“. Ums Eck vom WERK II findet dort ab 23 Uhr der „Terrordance“ statt mit einem SKINNY PUPPY SPECIAL > Facebook-Event.

Gothic Pogo Festival

4 Heads 4 > Minimal Italo Cold New Wave (c) GPF

Könnte aber gut sein, dass wir Freitag lieber auf den Gothic Pogo MinimalWave Floor ausweichen ab 23 Uhr in Halle A (02.06.). Die Gothic Pogo ist ja jedes WGT einen Besuch wert, auch wenn sie extra kostet. Dafür gibt’s aber beste Musik (sowohl Live-Konzerte als auch Party), handmade Deko, tolle Verkaufsstände und jede Menge Iros, Teller, Waver zu sehen…

Samstag nachmittag 16 Uhr findet VOR dem Werk II wieder die Synth Robots Performance statt – für Freunde der analog-elektronischen Unterhaltung. Sehr witzisch!

Recken-Reservat

Moment, ich ziehe nur kurz meine feministische Sturmhaube auf … im Heidnischen Dorf gibt es dieses Jahr einen „Männerschutzraum“ 😉 bei den Wikingern (am Weg hinter zur kleinen Bühne direkt am Anfang rechts), in dem unter Verzicht auf quengelnde Frauen, Whisky & Pfeifen konsumiert oder ein Barbier konsultiert werden können.

Friedhofsgeflüster-Führung

Das gab’s bei der Friedhofsgeflüster-Führung 2016: Leichenbitter + Schutzsalz (Foto: Uwe)

Dieses Jahr will ich es aber mal schaffen und so eine hochgelobte Führung von Sepulkralkultur-Fachfrau Anja Kretschmer mitmachen! Jeder schwärmt, der bei einer Führung dabei war. Von Freitag bis Montag geht es diesmal um Scheintod (Lesung), Sächsische Todessagen, den Umgang mit Leichen in den letzten 4 Jahrhunderten und Wiedergänger. Das verspricht beste Friedhofsunterhaltung! Alle Termine gibt es bei Facebook. Hier noch ein Bericht aus dem letzten Jahr mit Podcast (Mitschnitt). Danke für das Foto und den Tipp an Uwe.

Aus dem Schattenreich der Natur

Schemenkabinett goes Naturkundemuseum Leipzig: Hier wird es am Samstag Nachmittag fünf spannende Vorträge zu morbiden und skurrilen biologischen Themen geben – über tierische Todesboten, anatomische Präparate, fleischfressende Kannenpflanzen, Kadaver und Blutsauger. Hier gibt es das komplette Programm. Gratis düsterwissenschaftliche Bildung für Frühaufsteher: 13:30 Uhr ist Einlass und da der Raum nur 40 Leute zulässt, ist rechtzeitiges Erscheinen angesagt! Aber der Kampf um die raren Plätze lohnt sich, da bin ich mir sicher.

Nikolas Schreck „Über die Einheit von Musik & Magie“

Nikolas Schreck, Sänger der ehemaligen und von mir sehr geliebten Band Radio Werewolf (US-Deathrock und später Ritual Folk) hält ergänzend zu seinem WGT-Konzert einen (englischen) Vortrag im Monopol Leipzig am Samstag um 14 Uhr über „Sonic Magic in Theorie & Praxis – ein Vortrag über die Einheit von Musik und Magie“. Nikolas Schreck wird über mystische Kunst, rituelle Magie, Bewusstseinsveränderung und wie man die spirituelle Initiation auf Musik anwenden kann sprechen > mehr zu seinem Vortrag hier. Sehr vielschichtig und sicher für die spirituell Interessierten unter uns leichter zugänglich, aber auch mal ein etwas anderes Thema. Wer weiß, vielleicht stößt Nikolas damit neue Türen bei euch auf…?

Klassik in den Prunksälen „Salles de Pologne“

Salles de Pologne (Foto: Michaelis GmbH)

Direkt in der Innenstadt in der Hainstraße 16/18 finden in den neobarocken Prunksälen des Hotel Michaelis am Sonntag zwei besondere Klassik-Konzerte des Leipziger Streichquartetts statt: Ancient Music and George Crumb Black Angels. Auf Gläsern streichende Musiker, Elektronik und der außergewöhnliche Raumklang sollen den Hörer in eine mittelalterliche Fiktion versetzen. Die Konzerte beginnen jeweils 19 und 23 Uhr. Der Eintritt kostet 15 € / erm. 12,50 € (gehören nicht zum WGT-Programm).

Leipzig für Stadtschwärmer

Der Stadtschwärmer beim Kaffeetrinken (Foto: Kai Bergmann)

Allen, die sich jedes Jahr vornehmen, auch mal das schöne Leipzig zu entdecken und nicht nur die WGT-Locations, denen kann ich den „Stadtschwärmer“ empfehlen. Ein etwas anderer Leipzig-Städteführer mit wirklich tollen Fotos, einem coolen Stadtplan und Geheimtipps von Leipzigern zu ihren Lieblingsorten, Shops und Cafés. Ich merke, dass meine Leipziger Zeiten schon länger vorbei sind, vieles im Stadtschwärmer kenne ich gar nicht, hat neu oder wieder eröffnet. Das Buch transportiert das Leipziger Leben auf sehr begeisternde Art. Und ich wollte am liebsten gleich direkt und los in jenen Laden (Wildwechsel, Herbarium, Beti Lue Salbenmanufaktur) oder dieses Restaurant (Meins Deins Unser, Villa Hasenholz). Mal sehen, wofür die Zeit reicht zum WGT.

 


Oh Goth, schon wieder so viel vor zum WGT! Dabei sind die schwarzen Pfingsttage eh „rum wie nüschd“. Na, mal sehen, wie das WGT 2017 nun wirklich wird! Freu mich auf jeden Fall schon sehr aufs Wiedersehen mit euch & wäre schön, wenn ihr zu unserem Skinny Puppy Treffen kommt. Ich wünsche euch eine gute Anreise ohne Stress & Stau und sollten wir uns doch nicht sehen, dann genießt ein paar superschwarzschöne Tage in Leipzig!

 

5.00 avg. rating (95% score) - 1 vote
  1. [1]Dazu bekam ich einen Anschubs von Günni, den ich schon seit wer-kennt-wen-Skinny-Puppy-Fangruppen-Zeiten kenne, denn damals haben wir auf dem Amphi vorm Skinny Puppy Konzert auch so ein kleines Treffen veranstaltet.

Einfach Dranbleiben!

Skurriles, Düsteres, Morbides im Abo! Vernetze Dich mit dem schwarzen Planeten & Shan Dark:

, ,

6 Responses to WGT 2017 zum Aufwärmen

  1. eztaKezrawhcs 26. Mai 2017 zu 19:15 #

    Vielen lieben Dank für die fantastische Vorbereitung! Da habe ich dieses Jahr doch tatsächlich einen Grund, ins heidnische Dorf zu gehen. 😉 Und auch die Warmup Party am Donnerstag ist sehr vielversprechend. Ich hoffe, wir sehen uns nächste Woche und können wieder ein bisschen Zeit miteinander verbringen. Bis dahin schaue ich mir heute Abend noch deine Bandvorschläge an, da ist sicherlich einiges Exzellentes dabei.

  2. Vampiet 28. Mai 2017 zu 17:31 #

    So offen und unverplant wie heuer bin ich laut Erinnerung noch nie in ein WGT gestartet- und ich genieße das sehr sehr sehr. Ich behaupte schlicht, der Artikel sei speziell für Besucher wie mich geschrieben worden, ha! Bis just gerade eben hatte ich mich nämlich noch gar nicht mit Programmplanung oder großartiger Bandauswahl vorab beschäftigt.

    Man nehme also planetarische Menüvorschläge für verwöhnte Öhrchen und mixe dazu die selbsterkorenen Highlights des Programms- möge das tiefenentspannte WGT behagen. Platz für Eskalation ist dann immer noch genug 😉

  3. Shan Dark 28. Mai 2017 zu 23:27 #

    Danke Euch, ich freu mich, dass die „planetarischen Menüvorschläge“ gefallen und es wäre sehr schön, wenn wir uns im HeiDo sehen würden! Da haben wir sicher mal etwas Ruhe zum Schwatzen & Updaten. <3

  4. Exilist 29. Mai 2017 zu 10:49 #

    Hm, wenn mich das mit den Uhrzeiten und Tagen nicht ganz täuscht, könnte am Sonntag 19:00 kein Vorfreude-Treffen für alle Skinny Puppy Fans stattfinden, sondern eher das gemeinsame Jammern über das verpasste „Mitternachtsspecial“ in der letzten Nacht.. Laut Plan spielen sie Sonntag 01:00 Uhr, also in der Nacht zum Sonntag.?! Ich lasse mich aber gern vom Gegenteil überzeugen 😉

  5. Shan Dark 29. Mai 2017 zu 18:12 #

    @Exilist:
    Doch, doch, es ist in der Nacht von Sonntag auf Montag gemeint. In der WGT-App ist es auch entsprechend angegeben (Mo 1:00 Uhr). Ist traditionell so „zu lesen“, wenn das bei Sonntag steht nach diversen Bands vor Mitternacht, dass es dann im Anschluss an diese um 1:00 stattfindet. Also sind gemeinsame Vorfreuden zum Skinny Puppy Treffen durchaus angesagt. 😉

  6. Kai 6. Juni 2017 zu 12:15 #

    Nun bleibt nur die Frage, wann die Nachbereitung kommt 😉

    Habe mir gerade sämtliche Bilderstrecken betrachtet: http://www.lvz.de/Specials/Themenspecials/Wave-Gotik-Treffen

    Scheint ja auch in diesem Jahr wieder herrlich gewesen zu sein. Leider konnte ich als Leipziger in diesem Jahr nur das Heidnische Dorf besuchen.

    Freue mich hier weiter zu lesen 😉

    Lieben Gruß Kai

Schreibe einen Kommentar