Archiv | Skurrile Filme

RSS feed for this section

Perfekte Verwandlung – Filmkritik „Black Swan“

Ein außergewöhnlicher Film, schon durch das Setting: ein Ballett-Ensemble und die anstehende Erstaufführung von Tschaikowskis „Schwanensee“. Kein Horror, sondern verwirrender Psycho. Eine zerbrechlicher Engel auf der Suche nach dem „dunklen Impuls“ in seinem Inneren.

weiterlesen Kommentare ( 16 )

„Freaks“ – Tod Brownings genialster Flop

In den 30er Jahren drehte Tod Browning einen Horrorfilm, der nicht von übersinnlichen Wesen handelt, sondern im realen Leben spielt. Das wurde auch für ihn zum ‚echten’ Horrortrip.

weiterlesen Kommentare ( 7 )

Oh Schreck – ein Untoter?

Der Name ist Programm: Max Schreck – unübertroffen schaurig als Graf Orlok in „Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens“. Doch nicht wenige glauben, er sei ein „echter Vampir“ gewesen. Ist da was dran?

weiterlesen Kommentare ( 20 )

Berlin, eine Frau und ein Oktopus – „Possession“ Filmkritik (1980)

In „Possession“ liebt die wunderschöne Isabell Adjani einen Oktopus. Ein gewaltiger Film, auf den kein Stempel und keine Erwartungshaltung passt. Ich bin noch immer beeindruckt.

weiterlesen Kommentare ( 2 )