Das schwarze Horrorskop für November 2010

Das schwarze Horrorskop sagt allen dunklen Kreaturen einen düsteren November voraus, von dem besonders die dämonischen Widder profitieren.

weiterlesen Kommentare ( 1 )

Leichenteile im Online-Shop bei Gunter von Hagens

Ich bin kein Freund der KÖRPERWELTEN-Ausstellung. Dabei ist mir nichts Menschliches fremd und der Tod gehört dazu. Aber ich habe etwas dagegen, wenn tote Menschen zur besseren Vermarktung in reißerischer Art und Weise dargestellt werden und das satte Geld an eine private Firma fließt, die damit wer-weiß-was finanziert. Dem Ganzen wird auch noch das Etikett […]

weiterlesen Kommentare ( 7 )

„Freaks“ – Tod Brownings genialster Flop

In den 30er Jahren drehte Tod Browning einen Horrorfilm, der nicht von übersinnlichen Wesen handelt, sondern im realen Leben spielt. Das wurde auch für ihn zum ‚echten’ Horrortrip.

weiterlesen Kommentare ( 7 )

„Bei uns liegen Sie immer richtig.“

Ich war in Wien auf dem Zentralfriedhof und im Bestattungsmuseum. Jetzt suche ich eine Stelle als Friedhofswärter oder Ritualdesigner.

weiterlesen Kommentare ( 23 )

Gothic Clubs in Wien

Wer nach Wien fährt, sollte Kondition einpacken – für Tag und Nacht. Kein Abend ohne Dark Party und mehrere Gothic Clubs in Wien, die besucht werden wollen.

weiterlesen Kommentare ( 10 )

Skinny Puppy live beim Amphi 2010 – Konzertbericht

Auf ihrer Europatournee werden Skinny Puppy am Cologne Beach angespült, geben Autogramme und eine gewaltige Performance on stage. Kaum Blut, viel Schweiß und ein paar Trän(ch)en – mein persönlicher Bericht vom Amphi-Samstag.

weiterlesen Kommentare ( 25 )

“Die Elektronische Nacht” in Mainz

„Die Elektronische Nacht“ bringt für Euch vergessene elektronische Perlen von Absolute Body Control, Cabaret Voltaire, Kraftwerk, Skinny Puppy bis Yazoo back to life. Seid dabei!

weiterlesen Kommentare ( 13 )

Die Horror-Bar mit nur einem „R“

Die Unterwelt in der Vitrine: Teufel, Vogelspinnen, Nachtfalter, die Kinder der Nacht. Tschechischer Horror hat das Doppel-R nicht nötig, erst recht nicht die „Horor Bar“ in Cesky Krumlov.

weiterlesen Kommentare ( 8 )

Oh Schreck – ein Untoter?

Der Name ist Programm: Max Schreck – unübertroffen schaurig als Graf Orlok in „Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens“. Doch nicht wenige glauben, er sei ein „echter Vampir“ gewesen. Ist da was dran?

weiterlesen Kommentare ( 20 )

Prag – der morbide Charme der Ewigkeit

Prag ist für Gothics eine Offenbarung! Der schönste Friedhof Europas, skurrile Höllendarstellungen an einer Kirche und eine Grotte mit Fabelwesen und Dämonen.

weiterlesen Kommentare ( 21 )