Das schwarze Horrorskop für September 2011

Dieser Monat ist eigentlich ganz unaufgeregt und fluffig – zumindest für die Skorpione, Widder und Schützen. Apropos: schützen sollte man sich im September vor Waagen und Wassermännern und stattdessen an den Retrowochen der Jungfrauen teilnehmen. Das könnte ganz lustig werden.

Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, ich sollte dieses Horrorskop veröffentlichen, bevor der Monat vorbei ist… 😉 Sorry, dass ich so spät dran bin und ihr nun schon eine Woche ohne horrorskopige Lebenshilfe überstehen musstet.

Die Haftung und Ernsthaftigkeit sind wie immer von der Verfasserin ausgeschlossen. Dennoch darf gelacht oder nachgedacht werden. Sämtliche Zufälligkeiten, Personen und Kreaturen im schwarzen Horrorskop sind frei erfunden. Nur wenige sind durch Einwirkung von Alkohol tatsächlich vor meinem geistigen Auge erschienen… 😯

Das schwarze Horrorskop – September 2011

Jungfrau_Fotolia_26029604_XS

Jungfrau 23.08. bis 22.09

Jungfrau
Deine Retrowochen sind ausgebrochen. Klar, wenn man Geburtstag hat kann man ja mal über FRÜHER nachdenken. Wie es damals war, als man erschaffen wurde. Als du noch mit einer frischen Bisswunde am Hals durch die Gegend gestolpert bist. Wie dein erstes Glas Blut schmeckte und wie es im Bauch kribbelte, als du zum ersten Mal kopfüber an den Burgmauern herumgekrabbelt bist. Wie schön düster damals doch die Friedhöfe waren, auf denen beim Grabplatten-Treffen monatlich alle Blutsauger zusammen kamen. Und die Musik, die dabei lief… seufz! Dein verklärter Blick verrät, dass du in einer handfesten, vampiresken Retro-Nostalgie-Phase steckst, von der wir wohl alle wohlig überschattet werden.

Waage_Fotolia_26031209_XS

Waage 23.09. bis 22.10.

Waage
Es macht sich eine vage Vermutung breit: du führst etwas im Schilde. Du wirkst leicht bis mittelstark distanziert und hast die Ausstrahlung einer Blackbox. Du bewegst dich behutsam, als würdest du unter deinem Mantel einen Dynamit-Gürtel tragen. Die Sonnenbrille nimmst du selbst im Bett nicht ab. Allen bist du suspekt – am meisten vielleicht dir selbst, aber da kann dir niemand helfen. Die Angst ist zu groß, dass die Bombe hochgeht und aus dir irgendwas hervorbricht. Im September will niemand gern in deiner Nähe sein. Sollte dir das gegen Ende des Monats doch zu einsam werden, mach doch einfach mal den Deckel hoch, den Mantel auf oder lupfe etwas die Kapuze. Das könnte wieder zu ersten dünnen Fäden der Kommunikation führen.

Skorpion_Fotolia_26029433_XS

Skorpion 23.10. bis 22.11.

Skorpion
Mit diesem Monat hast du leichtes Spiel. Du wickelst ihn förmlich um den Finger. Nicht nur, dass er fast vorbei zu sein scheint, bevor er angefangen hat – er kommt auch noch ziemlich harmlos und ohne Überraschungen daher. Ein September im Schlafrock. Als hartgesottener Skorpion ist dir das zwar ein wenig zu wenig Action, aber du beschwerst dich nicht. Du absolvierst die Tage locker auf dem ausgestreckten Mittelfinger einer Hand und hast die andere noch frei um dir einen Cocktail zu mixen. Na dann: Stößchen!

Schütze_Fotolia_26029433_XS

Schütze 23.11. bis 22.12.

Schütze
Du scheinst dich diesen Monat auf Enttäuschungen zu spezialisieren. Dagegen bist du machtlos und alles ist natürlich völlig unbeabsichtigt. Es sind einfach zu viele Angebote, die du nicht abschlagen kannst. Meist sind die eindeutigen Angebote vom anderen Geschlecht und derartigen Versuchungen muss man ja nachgehen. Wer weiß, ob sie wiederkommen?! Wie ein tollwütiger Dämon wühlst du dich durch sämtliche Betten und Laken der Stadt und bleibst stets nur bis zum Morgengrauen. Zurück bleiben verzückte Gespielinnen oder entrückte Spielgefährten, die es gern mehr und öfter von dir hätten, aber sich im Nachhinein nicht mal mehr an deinen Namen erinnern. Weil du ihn auch nicht genannt hast… 😛

Steinbock_Fotolia_26031209_XS

Steinbock 23.12. bis 21.01.

Steinbock
Entscheidungen sind nicht dein Fall, ganz besonders diesen Monat nicht. Sowohl die großen als auch die kleinen Weggabelungen des Lebens bereiten dir ein chronisches Unbehagen. Sie sind schuld, dass du dich nachts unruhig im Sarg hin und her wälzt, versuchst mit Runen die richtige Entscheidung herbei zu würfeln und die Laufrichtung von Kakerlaken als Zeichen zu deuten. Demnächst willst du eine Wüstenstadt bereisen, in der ein Orakel mit 6 Armen die Antwort auf die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest gefunden haben will. Das wäre ganz nach deinem Geschmack: die Universalantwort für alle Entscheidungen bis ans Ende deines Lebens. Dream on! (das war jetzt übrigens n-i-c-h-t die Antwort!)

Wassermann_Fotolia_26031209_XS

Wassermann 22.01. bis 20.02.

Wassermann
Manchmal könntest du jedes Wurstgesicht einzeln zerhacken! Bei solchen Gedanken fällt es dir oft schwer, die nötige Beherrschung zu bewahren. Dein Aggressionspegel liegt im September im absolut ungesunden Bereich. Viele Dinge kratzen dir relativ schnell relativ intensiv am Hauptnerv. Auch wenn du angeblich rationale Gründe für dein Verhalten hast, liegt es in Wahrheit nur an dir, dass du dich bis Mitte des Monats mit der Familie, den Kollegen, dem Nachtbus-Fahrer und sogar der lieblichen Bestattungsfachkraft überworfen hast. Halte dich zurück und – falls möglich – öfter mal den Mund! Lass die Axt stecken und wirf nicht mit Gegenständen um dich, bloß weil sie nach guter Flugbahn aussehen. In der zweiten Monatshälfte könntest du dann versuchen, dich noch weiter herunterzufahren und die verlorenen Sympathien wieder einzusammeln.

Fische_Fotolia_26029433_XS

Fische 21.02. bis 19.03.

Fische
Was anderen der Frühling ist dir der Frühherbst: du entwickelst romantische Gefühle und blubberst ständig was von Blüten und Bienen, Eicheln und Blättern. Du befindest dich permanent in einer Blase des schwarzen Glücks, die von innen vermutlich furchtbar rosa ist. Du malst Herzchen in den Spätsommernebel und ritzt dir Liebesschwüre in die Pulsader. Auch wenn du unsterblich bist oder gerade weil du unsterblich bist: es nervt! Am besten du nimmst deine liebesdoofen Gefühle mit zu irgendeinem Lost Place und kritzelst dein schwülstiges Poesiegeschwafel in den Putz, der dort von der Decke fällt. Hauptsache, wir müssen uns das nicht mehr länger mit anhören.

Widder_Fotolia_26031209_XS

Widder 20.03. bis 20.04.

Widder
Du lässt gerade etwas nach. In der privaten Gruft mag es noch ganz gut ankommen, dass du nicht wie sonst alles zu Tode diskutierst. Aber im Job ist deine neue Gelassenheit nicht so gern gesehen. Natürlich hat jeder das Recht, mit den Füßen zuoberst in Denkerpose von der Bürodecke herabzuhängen. Er sollte dabei aber nicht im Tiefschlaf überrascht werden. Auch Deadlines sind ein heikles Thema, was du nicht zu wörtlich nehmen solltest. Die Kunst ist, den Mittelweg  zwischen aufgedreht und abgedreht zu finden und beim Üben nicht allzu viele Spuren zu hinterlassen.

Stier_Fotolia_26029433_XS

Stier 20.04. bis 21.05.

Stier
„Hyper-melancholische Übersensibilität“ könnte man deine derzeitige, scheinbar hormonelle Störung nennen. Du denkst viel zu viel nach, nagst grübelnd an deinen Knochen, zerknabberst deine abgestorbenen Fußnägel, philosophierst im Mondschein. Bei Gesprächen geht dir jedes zweideutige Wort nahe, die Goldwaage ist sowieso im Handgepäck. Der Rotwein und einsame, durchdachte Nächte fließen in Strömen dahin. Ab der 3. Septemberwoche droht diese Praxis chronisch zu werden. Aber bis Ende des Monats wird dich jemand aus diesem schwarzen Loch holen. Lass es einfach geschehen und alles wird gut.

Zwilling_Fotolia_26029604_XS

Zwilling 22.05. bis 22.06.

Zwilling
Manchmal fragt man sich wirklich, wie du das alles nur schaffst und machst. Es sieht so leicht aus bei Dir! Aber alles was leicht aussieht beruht auf harter Arbeit – doch das bleibt dein Geheimnis. Mit einem leicht arroganten Lächeln gibst du dich überlegen und scheinst über jeden menschlichen Zweifel erhaben. Zumindest diesen einen Monat lang können alle nur anerkennend mit dem Kopf nicken, die Unterlippe dabei vorschieben, gleichzeitig die Augenbrauen hochziehen und murmeln „Tja, der Zwilling hat’s echt drauf!“ Das hörst du nur zu gern, denn du hörst es selten.

Krebs_Fotolia_26029604_XS

Krebs 23.06.bis 22.07.

Krebs
Krebse im Turbomodus, immer ein netter Anblick. Dein verbissener Gesichtsausdruck, der finstere Blick (…rrrrrrrrrrrh…) und ja, auch das von der Arbeit durchgeschwitzte Muskelshirt stehen dir wunderbar. Alle anderen schätzen es sehr, dass du vor Leistungsdrang nur so bebst und werden dich nicht aufhalten! Im Gegenteil: du brauchst jetzt Aufgaben, damit du sinnvoll beschäftigt bist und nicht im Leerlauf hohldrehst. Da finden wir was, du kannst dich ganz auf deine Mitmonster verlassen. Es sind einige Leichen in letzter Zeit liegen geblieben, die zu beseitigen wären. Alternativ könntest du auch das Silberbesteck putzen, die Ketten ölen, Schallplatten entstauben oder Spinnenbeine rupfen. Es gibt immer was zu tun – mach es zu deinem Projekt!

Löwe_Fotolia_26029604_XS

Löwe 23.07. bis 22.08.

Löwe
Du bist sehr angespannt diesen Monat. Man würde dir am liebsten dauernd zur Beruhigung den Kopf kraulen, wenn du nur nicht so gefährlich gucken würdest. Deine Ausstrahlung reicht zur allgemeinen Gefahrenabwehr vollkommen aus. Dir passiert diesen Monat nichts – auch wenn es dir so vorkommt, als hätten es alle auf deinen glänzenden Werwolfpelz abgesehen. Dich dünkt, dir sei etwas zum Greifen nah – wie eine Stubenfliege, die einem wieder und wieder an den Kopf fliegt und einfach nicht zu fassen ist. Pure Einbildung! Bevor du komplett schizo wirst, hole dir zur Realitätsprüfung am besten einen Skorpion ins Haus. Der kann dich auf Wunsch leibhaftig davon überzeugen, dass dieser harmlose Monat tödlich langweilig ist.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Einfach Dranbleiben!

Skurriles, Düsteres, Morbides im Abo! Vernetze Dich mit dem schwarzen Planeten & Shan Dark:

4 Responses to Das schwarze Horrorskop für September 2011

  1. Guldhan 9. September 2011 zu 13:46 #

    Wenn ich das so lese, befürchte ich, dass ich bei meiner Geburt doch vertauscht worden bin und unter einem anderer Tierkreis durch das Leben stolpere. Aber vielleicht hat die Prognose Recht und mit dem Mittelfinger geht alles von der Hand. Jedenfalls bin ich schon mal auf den Oktober gespannt.

  2. Alexandra 9. September 2011 zu 14:07 #

    Na, das wird ja ein lustiger Monat …. Aber wieso „versuchen … die verlorenen Sympathien wieder einzusammeln“? Als waschechter Wassermann ist es mir doch egal, was Andere von mir halten 😉

  3. shan dark 9. September 2011 zu 15:31 #

    @Alexandra: Stimmt, das ist dem Wassermann ziemlich „wurscht“ – und weil das auch gut so ist, versuche es gar nicht erst mit dem Sympathie-einsammeln…
    @Guldhan: Lass den September doch erstmal entwickeln. Übe erstmal den sicheren Stand auf beiden Mittelfingern und vllt. kannst du ab der 3. Woche eine Hand wegziehen für den Cocktail 😉

  4. solitary_core 10. September 2011 zu 23:38 #

    als Krebs sollte ich dann der Weissagung nach zu einen Baumarkt meiner Wahl trotten …
    „baue es und er wird kommen“ oder so =P

Schreibe einen Kommentar