Das schwarze Horrorskop für März 2011

Die Stiere setzen zum Befriedigungsfeldzug an, Löwen spielen nervös mit Nitroglyzerin und die Skorpione vergraulen sich geschickt aufs nächsthöhere Level. Nur der Sargdeckel der Waagen kann in Ermangelung eines Drehbuchs geschlossen bleiben.

Ich hoffe sehr, dass ihr die erste Woche im März auch ohne das schwarze Horrorskop unbeschadet überstanden habt!? Der Blick in die Sterne und meine „Schreibmuse“ hängen sehr eng zusammen und es hat diesen Monat leider etwas gedauert, bis die beiden sich gefunden haben ;-). Aber jetzt! Ich werde euch natürlich die restlichen März-Wochen nicht ohne „astrologische Anleitung“ durch die Düsternis ziehen lassen… das könnte ich gar nicht mit meinem Gewissen vereinbaren.

Ansonsten alles wie immer: Das schwarze Horroskop ist meinerseits ohne Haftung und Gewähr, ohne Ernst und irgendwelche Rechtswege dürfen auch nicht breitgetreten werden. 😈

Das schwarze Horrorskop – März 2011

Fische_Fotolia_26029433_XS

Fische 21.02. bis 19.03.

Fische
Ein spezielles Händchen zur Planung – zum Beispiel von Geburtstagspartys – wurde dir bei der Geburt nicht in die Gruft gelegt. Mit der Gleichgültigkeit aber auch Zuversicht eines faulen Krokodils wartest Du bis sich die Ereignisse überschlagen. Einen Tag vor deinem Geburtstag fällt dir auf, dass neben der Besorgung eiliger Alkoholika überhaupt erstmal Gäste einzuladen wären und ein passender Gewölbekeller gefunden werden muss. Ach ja, und wer besorgt das Frischfleisch für die blutigen Häppchen? Wer mixt die Zombie-Cocktails? Wer hängt die Deko-Knochen auf? Du brauchst dringend-kurzfristig-viel Personal! Wer waren noch mal deine Freunde??

Widder_Fotolia_26031209_XS

Widder 20.03. bis 20.04.

Widder
Rastlos wie ein junger Werwolf läufst du durch deine Gemäuer. Ständig juckt es dich in den Klauen: du rückst Möbel, sortierst Klamotten aus, dekorierst um, entstaubst sogar akribisch deine Schrumpfköpfe. Dir sitzt der Frühling im Pelz, was nicht unbedingt die schlechteste Herangehensweise an den März ist. Besser genutzt wäre dein Elan jetzt allerdings im Job oder einer ähnlichen Show-Veranstaltung.

Stier_Fotolia_26029433_XS

Stier 20.04. bis 21.05.

Stier
Was haben wir denn hier? Einen rolligen Stier. Du trägst deine triebgeladenen Hormone wie einen schwarzen Mantel und ziehst damit alles an, was nicht schnell genug wegfliegen oder rennen kann. Zombies zum Beispiel. Eklig! Aber du befindest dich scheinbar im sexuellen Typentest und auch die Untoten werden in deine (Bei-)Schlafhöhle mitgenommen. Vielleicht steckt hinter diesem „Befriedigungsfeldzug“ ja ganz was anderes? Noch ehe sich die düsteren Wesen in deinem Umfeld aber darüber Gedanken machen können, hast du sie schon mit Haut und Haaren verschlungen und spuckst sie nach Gebrauch wieder aus. Für die bevorstehenden Partnerwahlen verschlechtert das deine Chancen leider um ein Vielfaches…

Zwilling_Fotolia_26029604_XS

Zwilling 22.05. bis 22.06.

Zwilling
Das Beste ist doch immer noch eigens hausgemachter Stress! Der mit dem Gütesiegel: „made by me and myself“. Zwillinge sind ja Meister in so was und haben da ein denkbar einfaches Rezept: Ärger oder wahlweise Ideen im Überfluss anzetteln, über den ganzen Friedhof verstreuen und warten, bis die Probleme erwachen. Das hast du in den vergangenen Wochen gut vorbereitet und darfst jetzt Stress ernten, so viel du ertragen kannst. Suche dir am besten ein paar düstere Leidensgenossen und motiviere sie mit deinem schwarzen Charme zur Mithilfe bei der Beseitigung desselben. Danach gemeinsam euren Erfolg mit drei Flaschen Sekt begießen, kurz auf „Pause“ drücken und in Gedanken schon das nächste Chaos planen! Made by Zwilling.

Krebs_Fotolia_26029604_XS

Krebs 23.06.bis 22.07.

Krebs
Im März sind es eher die Nebenthemen, bei denen du zuschlagen solltest. Wie wörtlich das jetzt gemeint ist, darfst du selbst entscheiden 😉 Nimm dir also nicht die großen Brocken vor, sondern eher so die Suppe, die drum herumschwimmt. Also lieber den Keller hübsch aufräumen oder die Tinkturen neu beschriften als jetzt den Bestatter zu wechseln oder mit Hades die Tantiemen neu zu verhandeln. Erst wenn du deinen Schutzpanzer gegen den Abfall des Lebens wiedergefunden hast, kannst du den Kampf mit dem großen, bösen Universum wieder aufnehmen.

Löwe_Fotolia_26029604_XS

Löwe 23.07. bis 22.08.

Löwe
Die letzte Leiche liegt dir noch schwer im Magen. Unverdaut sozusagen. Daran hattest du ganz schön zu schlucken und bist jetzt empfindlich bis unter die Fellspitzen. Jedes Wort legst du auf die Goldwaage und jedes Fitzelchen Ironie wird mikroskopisch auf seinen Wahrheitsgehalt untersucht. Bei Gesprächen liegt stets ein Hauch Nitroglyzerin in der Luft. Kleines Trainingsprogramm für körperlich-geistige Reaktionen im März: Lockere die Denkmuskeln, zähle bis 10 und streichle in Gedanken über dein dickes Fell. Schon hast du deine innere Ruhe und äußere Würde wiedergefunden. Dann müssen sogar undiplomatische Skorpione oder Widder nicht mehr auf prall gefüllten Pulverfässern Platz nehmen, wenn sie nur mal mit dir schwatzen wollen.

Jungfrau_Fotolia_26029604_XS

Jungfrau 23.08. bis 22.09

Jungfrau
Deinem scharfen Geist ist nicht entgangen, dass da draußen etwas vor sich geht. Mehr Sonne, mehr Grün, mehr Elan: könnte Frühling sein, muss aber nicht. Doch plötzlich schaltet deine Vernunft auf low, Gefühl auf high. Und das fast selbsttätig. Obwohl du emotional noch unerprobt reagierst, findet dich deine Umwelt dadurch noch sympathischer als so schon. Niemand hätte das einem Vernunftbolzen wie dir zugetraut. Daher Kommando: ausleben! Aber vergiss bitte nicht, alle „Vorkommnisse“ deiner emotionalen Phase im Wikileaks-Blog zu dokumentieren. Enthüllungen über gefühlvolle Jungfrauen gibt es viel zu selten!

Waage_Fotolia_26031209_XS

Waage 23.09. bis 22.10.

Waage
Dass dein Sargdeckel sich jeden Morgen verklemmt, sollte dir eigentlich ein Zeichen sein: dieser Monat hat für dich nichts im Drehbuch vorgesehen. Gar nichts! Du kannst getrost liegenbleiben, es wird niemand merken. Auch wenn es dich in Vollmondnächten nach Freigängen gelüstet – lass sein! Es will eben gerade keiner mit dir spielen und wenn du dich unnötig aufdrängelst, kann das sehr zu deinem Nachteil sein. Nachher landest du mitsamt deinem Sarkophag in der Ägyptologischen Abteilung des Landesmuseums. Dann werden sie dich auswickeln oder intensiv röntgen – am Ende schicken sie dich vielleicht sogar auf eine Mumien-Wanderausstellung. Nein nein, lieber das Schicksal nicht herausfordern und möglichst nicht auffallen.

Skorpion_Fotolia_26029433_XS

Skorpion 23.10. bis 22.11.

Skorpion
Der März leistet kaum Widerstand – fast schon langweilig für einen harten Knochen wie dich. Trotz Stress läuft alles soweit akzeptabel düster. Überraschungen gibt es keine. Aber ohne Herausforderung ins nächsthöhere Level zu kommen geht ja irgendwie auch nicht. Verschärfe daher die Spielregeln, in dem du dir mit paar zynischen Bemerkungen erstmal neue Feinde schaffst. Parallel dazu kannst du deinem Boss auch mal vertraut auf die Schulter klopfen und ihn fragen: Können Sie mir mal das Wasser reichen? Verfehlt sicher auch nicht die gewünschte Wirkung. Schon musst du des nachts diversen Fallgruben und Schlägertruppen ausweichen. Aber genau an dem Punkt, wo andere schon nach Erschwerniszulage schreien, beginnt für dich ja erst das Warm-up.

Schütze_Fotolia_26029433_XS

Schütze 23.11. bis 22.12.

Schütze
Fasten = Das ist deine neueste impulsive Schnapsidee. Das Ironische ist, dass dabei gerade Schnaps in den kommenden 6 Wochen keine Rolle spielen darf. Dazu keine Parties, keine Exzesse, keine Blutwurst. Ein Leben ohne Tabasco – fad und fromm. Alle, denen du in der Unterwelt von deinem heroischen Vorhaben erzählst, müssen schon vorher lachen. Ausgerechnet du willst fasten! Dafür braucht man übrigens Ausdauer. Und naja, bereits nach 4 Tagen brichst du das Experiment „klammheimlich“ ab. Macht nichts – kannst du ruhig erzählen. Es wird keiner überrascht reagieren.

Steinbock_Fotolia_26031209_XS

Steinbock 23.12. bis 21.01.

Steinbock
Du kannst deine Gruftgriffel nicht von den schönen Dingen des Lebens lassen. Damit sind nicht weibliche Rundungen oder knackige Männerkörper gemeint, sondern tote aber schöne Gegenstände und Möbel. Du investierst und kaufst für schwindelerregende Summen. Natürlich sind diese Stücke von höchster Qualität, die sie über deinen Tod hinaus haltbar machen wird. Und sie sind im Steinbock-Reloaded-Zeitalter deinen Angaben nach vermutlich doppelt so viel wert. Dafür räumst du diesen Monat dein Konto leer bis auf die letzte Kommastelle. Was nun? Wovon leben? Am besten gar nicht, denn neuerdings kann man sich parallel zu seinem Konto einfrieren lassen. Bei der Sparkasse deiner Wahl. Hält auch ewig und vielleicht bist du tiefgekühlt später mal doppelt so viel wert?

Wassermann_Fotolia_26031209_XS

Wassermann 22.01. bis 20.02.

Wassermann
Die wassermännische März-Stimmung ist mehr so im halbgaren Bereich, aber dort immerhin stabil. Deine Gesichtsfarbe ähnelt einem flüssigen Betongemisch und dein Atem rasselt etwas im Abgang, aber wer muss untertage schon fit aussehen? Man könnte dich gut als praktische Raumtrennwand einsetzen, aber eigentlich brauchst du Bewegung und Luft für den Putz. Klopf doch mal bei deiner Sargnachbarin. Vielleicht grabt ihr euch ja zusammen nach oben? Das bringt etwas Röte für den Teint und ist gut für die Durchblutung sämtlicher Körperteile.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Einfach Dranbleiben!

Skurriles, Düsteres, Morbides im Abo! Vernetze Dich mit dem schwarzen Planeten & Shan Dark:

10 Responses to Das schwarze Horrorskop für März 2011

  1. Sandra (Cousine XD) 7. März 2011 zu 18:15 #

    XDDDDD harhar GRUFTGRIFFEL XDDD Ich kann net mehr!! HHAHAHAAAA XDDD
    Ebenfalls sehr amüsant: Steinbock-Reloaded-Zeitalter XDD und die Sache mit dem Konto XD.
    Sehr unterhaltsam :’D.
    Immer weiter so! ^^

  2. r@zorbla.de 7. März 2011 zu 22:04 #

    Wird wohl doch nix mit dem bösen Blick und der Abschreckung…

  3. shan dark 7. März 2011 zu 22:59 #

    😉 Also diesen Monat bist Du dafür natürlich zu gefühlvoll-sympathisch, die Monate zuvor eher gestresst, aber im Dezember… da hättest Du lt. Horrorskop den bösen Blick üben sollen. Wohl aber nicht ausgiebig genug, denn es fehlen ja scheinbar noch ein paar Trainingseinheiten bis zur Abschreckung :-p

    @Sandra: Danke 😉 der Ausdruck „Gruftgriffel“ stammt sogar von einem Steinbock. Rate mal…

  4. Stefan 8. März 2011 zu 06:59 #

    Skorpion: Beruflich kann mir keiner das Wasser reichen…
    Stimmt! Die sind alle in Faschingsurlaub! 😀

  5. orphi 8. März 2011 zu 08:57 #

    Na gut, dann geh ich mal zählen. Das mit dem dicken Fell war fies und erinnert mich daran, dass ich auf Chips verzichten sollte. 😉

  6. shan dark 8. März 2011 zu 11:50 #

    😉 Ich sags ja, die Löwen sind empfindlich-sensibel diesen Monat… mit „dickem Fell“ waren keinesfalls angestaut Chipsvorräte gemeint und Kalorienzählen sollste bitte auch nicht!

  7. goths 8. März 2011 zu 17:56 #

    Das ist ja echt putzig. ‚Eine Leiche im Magen‘, treffend formuliert und auch das mit dem Nitroglyzerin. Sollte mir ein weniger gefährliches Spielzeug suchen 😉

    Wie machst Du das nur?

    Vielen Dank und dunkle Grüße aus dem Keller

  8. mattensan 8. März 2011 zu 18:51 #

    Ja, der März war schon in so manchem Jahr ein schwerer Monat (fast hätte ich schwarz gesagt..), aber, ups, ich als Waage tauche lieber gleich wieder ab und hoffe und warte auf einen wunderschwarzen April.

  9. Emily Byron 16. März 2011 zu 07:16 #

    Meins trifft so halb zu. Fasten? Ich? Ja nie! Wobei, wenn mans genau nimmt, hab ich seit Anfang Januar unfreiwillig gefastet und diese Zeit nur vorgezogen. Die Resultate können sich sehen lassen. Aber ansonsten stimmt das schon – ich und verzichten? Genau. Da lachen alle 😉

  10. Schatten 16. März 2011 zu 20:16 #

    Oha, ich bin also auf einem Befriedigungsfeldzug o_O
    Hab davon bis jetzt noch nix mitgekriegt, mal schaun was da noch auf mich zu kommt ;D

Schreibe einen Kommentar