Les Dragons – Das Haus der Magie in Blois

Ich kann einfach nicht anders, ich muss jetzt hier mitten in den WGT-Vorbereitungen noch einen kurzen Gothic Reisetipp für Frankreich loswerden. Dabei war ich da noch gar nicht – außer in Paris. Aber jetzt muss ich hin, nachdem mich meine Freundin Viola mit solchen Augenschmausen ködert. Kommt von einem einwöchigen Urlaub im Loire-Tal zurück und sagt: Schau, ich war im Haus der Magie in Blois. Im Drachenhaus. Dazu dieses Video:

Da will man doch hin, oder?! **schmelz**neidgrün anlauf**
Die Töne im Video sind Original-Ton zum (halb-)stündlichen Schauspiel.

Drachen zeigen sich am "Haus der Magie" zu jeder halben und vollen Stunde

Ein furchterregender Drache streckt am "Haus der Magie" zu jeder halben und vollen Stunde seine 6 Köpfe heraus

Zauberkünstler und Automatenkonstrukteur Jean Eugene Robert-Houdin

Jean Eugène Robert-Houdin - für viele der Inbegriff eleganter und intelligenter Zauberkunst

Der richtige Name des Drachenhauses von Blois lautet „Das Haus der Magie / Zauberei“ – Maison de la Magie. Es ist ein Museum zu Ehren des Zauberkünstlers und Automatenbauers Jean Eugène Robert-Houdin (1805-1871). Er gilt als der Vater der modernen Magie und hat z.B. als Erster ein Buch über das Falschspiel herausgebracht, das gleich in –zig Sprachen übersetzt wurde. Scharfe Pistolenkugeln mit den Zähnen aufzufangen war für Jean Eugéne Robert-Houdin scheinbar auch kein Problem. Der berühmte (Ent-)Fesselungskünstler Harry Houdini war so begeistert von ihm, dass er seinen Namen von ihm entlehnte.

voll automatische Drachen

Die Drachen sind auch voll automatisch, aber nicht von Robert-Houdin "erbaut"

Wirklich berühmt wurde Robert-Houdin erst mit 40 Jahren, als er in einem kleinen Theater in Paris die Veranstaltungsreihe „Soirées Fantastiques“ ins Leben rief. Diese Aufführungen waren der intellektuellen Unterhaltung gewidmet, er zeigte neben seinen Zauberkünsten auch seine Automatenerfindungen und technischen Zauberwerke. Robert-Houdin prägte zudem das Erscheinungsbild künftiger Generationen von Zauberkünstlern. Er kleidete sich nicht wie ein Gaukler, sondern elegant. Damit sprach er ein intellektuelles Publikum an.

Ich habe „Das Haus der Magie“ in Blois gleich auf meine innere Reiseliste gesetzt, zusammen mit den vielen schönen Loire-Schlössern und Burgen von denen mir Viola vorschwärmte. Also…wer nicht nach Leipzig fährt über Pfingsten – ab an die Loire zum Drachenspotting!

+++ Lieben Dank an Viola, die nicht nur das Reisefieber geweckt hat, sondern auch die Bilder hier zur Verfügung stellt. Bitte beachtet die Bild- und Urheberrechte! +++

Route planen: Maison de la Magie, Place du Château, 41000 Blois, France

5.00 avg. rating (96% score) - 1 vote

Einfach Dranbleiben!

Skurriles, Düsteres, Morbides im Abo! Vernetze Dich mit dem schwarzen Planeten & Shan Dark:

,

4 Responses to Les Dragons – Das Haus der Magie in Blois

  1. neverstop 19. Mai 2010 zu 09:52 #

    Wow! Was es alles gibt! Da will man hin, ich geb Dir recht.

  2. Traumfängerin 20. Mai 2010 zu 21:49 #

    Das ist ja wirklich Klasse! Das muss ich mir unbedingt mal ich echt anschauen!
    Große Verbeugung auch für die gesamten Seiten! Seeehr ansprechend das alles, liebe Shan Dark!

  3. Frauschmitt 30. Mai 2010 zu 22:49 #

    Donnerwetter! Das is ja ein Ding!!

  4. Karnstein 5. Juni 2010 zu 12:42 #

    Krass, wie schräg ist das denn?
    Und es gibt jede halbe Stunde diesen „Einstürzende Neubauten“-esquen Lärm? Da sind aber keine Wohnhäuser in der Nähe, oder? 🙂

Schreibe einen Kommentar